Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Blog von lebenundlaufen

Hier werden privat ausgerichtete Laufveranstaltungen angeboten. Eine aktuelle Ausschreibung ist für den 5. Heidschnucken-Ultra (111 km/20.05.2017) in der Rubrik "Seiten" zu finden. Angesprochen sollen sich alle fühlen, die Freude am Leben und am Laufen haben, denen Gemeinschaft und Spaß über Kilometer und Zeiten gehen.


Leben und Laufen in Thailand, Tag 7

Veröffentlicht von Elke und Frank auf 4. Januar 2015, 14:21pm

Kategorien: #Unterwegs

Freitag, 28. November (Phetchaburi - Cha Am)

 

Einige haben es echt drauf. 20 Minuten nach geplanter Abfahrt unseres Zuges kommen immer noch potenzielle Passagiere in aller Ruhe auf dem Bahnhof von Phetchaburi an. Glück? Erfahrung? Ich tippe mal auf Letzteres, weil pünktliche Bahnen haben wir hier noch nicht erlebt. Mich würde nur mal interessieren, was passiert, wenn man es drauf ankommen ließe und bei der nächsten Zugfahrt eine halbstündige Verspätung einplant. Wahrscheinlich würden wir dann den einzig pünktlichen Zug in der thailändischen Eisenbahngeschichte verpassen. Und das wäre mehr als ärgerlich, denn die Fahrpläne sind hier echt dünn.

So warten wir heute länger, als das wir Zug fahren. Eine knappe Stunde ist es nur bis Cha Am, einem bekannten, vor allem bei Thais beliebten Seebad. Die Zugfahrt kostet uns 16 Baht (40 Cent). Bei der "Die Bahn" wären wir für eine vergleichbare Strecke etwa 15 € ärmer. Dafür darf man sich dann aber über Verspätungen auch zu recht aufregen, was einem aber auch nix nützt. Hier bleiben alle ruhig.

Am Bahnhof von Cha Am dann erstmal ein kleiner Schreck. Kein Taxi und das bei geschätzten 38 Grad C Lufttemperatur und zwei Kilometern Weg bis zum Hotel. Erst nachdem der Zug weitergefahren ist, der Blick auf die Stadtseite somit frei geworden ist, sehen wir, dass wir doch erwartet werden. Natürlich zahlen wir einen ordentlichen "Hitzezuschlag". Unser Hotel, was wir vorsichtshalber vor zwei Tagen im Internet vorgebucht haben, weil es ist Wochenende und Cha Am am Wochenende oft ausgebucht, so jedenfalls der Reiseführer, liegt direkt an der Strandpromenade, hat aber seine besten Tage bereits weit hinter sich. Ab jetzt wird nix mehr vorgebucht, erst vor Ort geguckt und entschieden.

Volles Cha Am? Von wegen! Nix iss los. Ich bin fast der einzige Fußgänger in der Mittagshitze, später am Strand müssen wir uns auch nicht gerade um freie Plätze prügeln. Erst am Abend erwacht hier ein bisschen das Leben. Wir bekommen ein fantastisches Abendessen, nicht in einem schicken Hotelrestaurant, sondern in einer einheimischen Garküche. Dort kommen wir auch in ein Gespräch mit einem finnischen Seemann, der hier lebt und mit einer Thai verheiratet ist. Von ihm erfahren wir, dass laut Aussage seiner Frau, die selber drei Restaurants im Norden Thailands betreibt, diese Garküche eine der besten Küchen Thailands sei, die sie kenne. Hat sich unser Kommen also doch noch gelohnt. Denn Cha Am finden wir nicht ganz so attraktiv. Hat ein bisschen was von Rimini, aber mit ganz wenigen Menschen.

Frühstück heute mal nicht auswärts. Ist dann auch gleich nicht ganz so asiatisch.
Frühstück heute mal nicht auswärts. Ist dann auch gleich nicht ganz so asiatisch.

Frühstück heute mal nicht auswärts. Ist dann auch gleich nicht ganz so asiatisch.

Und ne Taxi-Gattung, die wir  noch nicht hatten.

Und ne Taxi-Gattung, die wir noch nicht hatten.

Am Bahnhof von Phetchaburi.
Am Bahnhof von Phetchaburi.
Am Bahnhof von Phetchaburi.
Am Bahnhof von Phetchaburi.
Am Bahnhof von Phetchaburi.
Am Bahnhof von Phetchaburi.

Am Bahnhof von Phetchaburi.

Unser Zug ist relativ voll,...
Unser Zug ist relativ voll,...

Unser Zug ist relativ voll,...

so dass ich meinen Lieblingsplatz in der offenen Tür beziehe. Tolles Gefühl bei 100 km/h halb aus dem Zug zu hängen. Unvorstellbar in Deutschland.
so dass ich meinen Lieblingsplatz in der offenen Tür beziehe. Tolles Gefühl bei 100 km/h halb aus dem Zug zu hängen. Unvorstellbar in Deutschland.

so dass ich meinen Lieblingsplatz in der offenen Tür beziehe. Tolles Gefühl bei 100 km/h halb aus dem Zug zu hängen. Unvorstellbar in Deutschland.

Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Ankunft in Cha Am.
Ankunft in Cha Am.

Ankunft in Cha Am.

Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Unser Hotel. Die Fotos täuschen, so schön wie es aussieht ist es nicht. Dabei haben wir, wie wir beim Blick in offenstehende Nachbarzimmer sehen können, noch eines der besseren Zimmer bekommen.
Unser Hotel. Die Fotos täuschen, so schön wie es aussieht ist es nicht. Dabei haben wir, wie wir beim Blick in offenstehende Nachbarzimmer sehen können, noch eines der besseren Zimmer bekommen.
Unser Hotel. Die Fotos täuschen, so schön wie es aussieht ist es nicht. Dabei haben wir, wie wir beim Blick in offenstehende Nachbarzimmer sehen können, noch eines der besseren Zimmer bekommen.
Unser Hotel. Die Fotos täuschen, so schön wie es aussieht ist es nicht. Dabei haben wir, wie wir beim Blick in offenstehende Nachbarzimmer sehen können, noch eines der besseren Zimmer bekommen.

Unser Hotel. Die Fotos täuschen, so schön wie es aussieht ist es nicht. Dabei haben wir, wie wir beim Blick in offenstehende Nachbarzimmer sehen können, noch eines der besseren Zimmer bekommen.

Strandspaziergang

Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Leben und Laufen in Thailand, Tag 7
Eines der besten, wenn nicht sogar das beste Essen des ganzen Urlaubes.
Eines der besten, wenn nicht sogar das beste Essen des ganzen Urlaubes.Eines der besten, wenn nicht sogar das beste Essen des ganzen Urlaubes.Eines der besten, wenn nicht sogar das beste Essen des ganzen Urlaubes.

Eines der besten, wenn nicht sogar das beste Essen des ganzen Urlaubes.

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts